PUR-Ortschaum
Industrie- und Hallendämmungen

Hallendämmungen mit PUR-Ortschaum


Spritzschaum oder auch Ortschaum genannt, wird wie der Name schon sagt, mit unserer mobilen Schaumhochdruckmaschine vor Ort hergestellt und auf die zu behandelnde Fläche gespritzt. Der Polyurethan-Schaum besteht aus 2 Komponenten, welche sich bei Verarbeitung in kürzester Zeit unlösbar in die Fläche verankern und miteinander reagieren. Durch die sehr schnelle Reaktionszeit von nur ca. 3 Sekunden sind Wand- und über-Kopf-Beschichtungen problemlos realisierbar.

Als Ortschaum wird im Bauwesen ein Schaum bezeichnet, der erst am Einbauort hergestellt wird. Solange er flüssig ist, kann er lückenlos in Hohlräume fließen, sich Fugen anpassen oder waagrecht nivelliert werden. Erst nach der Aushärtezeit ist er mechanisch stabil. Er steht damit im Kontrast zu (Hart-)Schaumplatten, die fertig konfektioniert ab Fabrik angeliefert werden. Ortschäume werden eingesetzt zur Befestigung, Abdichtung, Wärme- und Schalldämmung. 

 
Anwendung für Ortschäume sind Hallendämmungen mit PUR-Ortschaum, Wärme- und Kältedämmungen jeglicher Art sowie die Abdichtung von Luftkanälen. Auch im privaten Bereich kommt der Ortschaum zum Einsatz. Sein hervorragender Dämmwert gegenüber herkömmlichen Dämmstoffen sind klare Pluspunkte des Ortschaums. 

 
Der Ortschaum kommt in immer mehr Bereichen zum Einsatz. Ganz klarer Vorteil von diesem Material ist die schnelle, naht- und fugenlose Verarbeitung. Gerade für schwer zugängliche Stellen ist dieses Verfahren eine echte Alternativbeschichtung. Im Hallenbereich stellt sich oft die Frage der Isolierung. Meist kommt nur ein kostenintensiver Umbau oder Neuaufbau in Frage, da herkömmliche Materialien nicht förmschlüssig montiert werden können. Mit der Verwendung von Spritzschaum ist kein Umbau nötig.